Reflexzonenmassage u. Rückenschmerzen

Reflexzonenmassage & Rückenschmerzen

Heutzutage klagen sehr viele Menschen über Rückenschmerzen. Die Bandbreite variiert von nervenden Unannehmlichkeiten bis hin zu chronischen Beschwerden mit sehr starken Schmerzen.
In den meisten Fällen sind diese Leiden nicht auf Verletzungen oder Traumata zurück zu führen. Vielmehr liegen die Ursachen meist in einem Mangel an sportlicher Betätigung. Doch auch harte körperliche Arbeit oder ein vorwiegend sitzender Tagesablauf können bei vielen Menschen zur Bildung von Rückenproblemen beitragen. Die Beschwerden können bis zur Verkrüppelung führen. Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zufolge sind Kreuzschmerzen weltweit der hauptsächliche Grund für körperliche Behinderungen.

Suchen Sie einen qualifizierten Therapeuten

Ein erster Schritt, Rückenproblemen mit der Reflexzonenmassage zu begegnen ist es, einen qualifizierten Praktiker zu finden. Er beherrscht die spezifischen Techniken und kann sie anwenden, um den notwendigen und optimalen Druck auf die betreffenden Bereiche und Zonen des Fußes auszuüben. So können spezifische Rückenbeschwerden gelindert werden.
Die Behandlung kann vor allem zu Beginn schmerzhaft sein, zudem können mehrere Sitzungen notwendig sein, bevor eine Verbesserung des Zustands eintritt. Auch wunde und offene Stellen können auf diese Weise behandelt werden, sie zählen sogar zu den wichtigsten Arbeitsbereichen. Sie stellen Zonen dar, an denen die Energie des Körpers blockiert wird. Eine angenehme Wohlfühl-Massage – wie zum Beispiel in einem Spa – wird dagegen keine Linderung bringen.